A- A A+

Linux Ausbildung

Das freie Betriebssystem Linux erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Neben den geringen Kosten sind vor allem auch die Stabilität und Sicherheit ein wichtiger Faktor für den Einsatz in Betrieben. Gerade aus diesem Grund ist Linux bei stark belasteten Internet-Servern die erste Wahl. Die Internet Service Provider schätzen auch die Stabilität und Sicherheit des Betriebssystes in Serverumgebungen. Durch die Quellenoffenheit kann jeder sehen was „drinnen steckt“.

 

 

Die Linux Ausbildung gliedert sich in zwei Teile:

  1. Linux am Arbeitsplatz sowie am Raspberry Pi (6.Klasse): Die Benutzung des Linux Desktops mit einer graphischen Benitzeroberfläche (KDE bzw. Gnome) steht bei der Einführung im Vordergrund. Der Kontakt mit Kommandozeile als Werkzeug der „IT-Profis“ steht auch am Programm (Rasperry Pi).

  2. Linux als Server (7.Klasse): Neben den File-und Printservices sind hier vor allem die Internet Dienste wie Webserver, Mailserver, DNS-Server, DHCP Server, Firewall, etc. Ziel der Ausbildung.